Willkommen

auf der Internetbaustelle! Hier können Sie sich über unsere Leistungspalette, über unsere aktuellen Projekte und die vielen bereits durchgeführten Untersuchungen, Dokumentationen und Gestaltungen informieren. Wir stellen uns vor und geben Einblicke in unsere tägliche Arbeit. Dabei bewegen wir uns bayernweit auf unterschiedlichen Arbeitsfeldern mit sehr vielfältigen Anforderungen. Unsere Erfahrungen in fast allen bayerischen Regierungsbezirken sowie die über den ganzen Freistaat verteilten Mitarbeiter ermöglichen uns kurze Reaktionszeiten und eine ebenso zielführende wie nachhaltige Durchführung archäologischer Grabungen. “Was ist für die Werbung eines archäologischen Unternehmens geeignet?” Vor dem Hintergrund von Zeitnot und Kostendruck muß neben der Effizienz in der Abwicklung vor allem der wissenschaftliche und kulturhistorische Mehrwert der Ausgrabungen in den Vordergrund gerückt werden. Ein Investor und Bauherr mit «Aussicht auf eine Grabung» wird sich   in erster Linie fragen «warum ich?», «warum hier?» Archäologen sind keine Schatzsucher,  eine Refinanzierung über Ausgrabungsfunde ist wohl in den seltensten Fällen möglich. Archäologen sind dem Gedanken der Denkmalpflege verpflichtet. Kurioserweise übernimmt der Spatenforscher im Rahmen der wissenschaftlichen Dokumentation eigenhändig die Zerstörung des Bodendenkmals. In dieser planmäßigen Zerstörung – in dieser nur einmalig möglichen Untersuchung – liegt die Verantwortung des selbständigen Archäologen. Aber mit einem Bein in der Latrine, den Polier im Rücken und die Abrissbirne über dem Kopf wird Archäologie bekanntlich erst spannend und faszinierend. Damit wären wir gleich beim wenig idyllischen Thema “Archäologie und Baustelle” Seit ein paar Jahren können private Archäologen in Bayern Kunden haben, sind Dienstleister und tragen untereinander einen Wettbewerb um den jeweils zu vergebenden Auftrag aus. Das Klischee vom verstaubten Altertumsforscher sind wir auf der Baustelle jedenfalls losgeworden. Dort heißt es Anpacken! Neben Tatkraft ist aber auch organisatorisches Geschick und vor allem Fachwissen erforderlich. Immer hastig und gründlich! Willkommen auf unserer Webseite. Hier können Sie sich über unsere Leistungspalette, über unsere aktuellen Projekte und die vielen bereits durchgeführten Untersuchungen, Dokumentationen und Gestaltungen informieren. Wir stellen uns vor und geben Einblicke in unsere tägliche Arbeit. Dabei bewegen wir uns bayernweit auf unterschiedlichen Arbeitsfeldern mit sehr vielfältigen Anforderungen. Unsere Erfahrungen in fast allen bayerischen Regierungsbezirken sowie die über den ganzen Freistaat verteilten Mitarbeiter ermöglichen uns kurze Reaktionszeiten und eine ebenso zielführende wie nachhaltige Durchführung archäologischer Grabungen.

Faszination und Alltag in der Archäologie

Die Faszination der Archäologie ist in dem Moment der Entdeckung begründet. Hier gibt es unterschiedliche  Erwartungshaltungen an die Archäologie. Eine weltbildvermittelnde   Sternenscheibe, ein Goldkegel oder keltische Regenbogenschüsselchen sind und bleiben sensationelle Funde. Den Alltag auf Rettungsgrabungen bestimmen immer wiederkehrende Befunde wie etwa Abfall- und Siedlungsgruben, Pfostenlöcher und Haugrundrisse, aber auch eingespielte Arbeitsabläufe und an Richtlinien orientierte Routinen. Um hier das Besondere wahrzunehmen bedarf es ein wenig Beschäftigung und Hintergundwissen. Ein zerscherbtes Gefäß rekonstruiert sich schießlich auch nicht von selbst.